Was ist los am Berufskolleg Gladbeck?

Berufskolleg Gladbeck und Gladbecker Realschulen festigen Kooperation


Wie geht es weiter nach der zehnten Klasse? Die Schülerinnen und Schüler der Gladbecker Realschulen werden zukünftig auf ihrem weiteren Bildungsweg noch besser unterstützt. Dafür haben die drei Gladbecker Realschulen und das Berufskolleg Gladbeck jeweils Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet.

Mit der Unterschrift setzen die Schulen ihre langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Das Dokument beinhaltet Verabredungen zu Beratungs-, Informations- und Hospitationsangeboten für die Realschülerinnen und -schüler und auch für Lehrkräfte.

Damit sich die Jugendlichen für einen Bildungsgang entscheiden können, der ihren Interessen und Stärken entspricht, gibt es Beratungssprechstunden an allen beteiligten Schulen sowie gegenseitige Hospitationen von Lernenden und Lehrenden. Dadurch werden die vielfältigen Bildungsmöglichkeiten und Abschlüsse der Berufskollegs allen Beteiligten verdeutlicht.

Die Information von Eltern und Lehrkräften an den Realschulen ist ein weiterer Baustein des Beratungsangebots, etwa am Elternsprechtag oder auf einer Konferenz. Heidrun Stachowski, Beratungslehrerin am Berufskolleg, betont: „Viele wissen gar nicht, dass man mit dem Realschulabschluss am Berufskolleg die Fachhochschulreife erlangen kann und dass es dort genau wie am Gymnasium ein vollwertiges Abitur gibt.“

„Wir hoffen, dass wir mit unserer Kooperation möglichst viele Absolventinnen und Absolventen mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen auf einen erfolgversprechenden Bildungsweg mitnehmen können“, so Holger Pleines, Schulleiter des BK Gladbeck.

Die Werner von Siemens-Realschule war hier Vorreiter: Sie und das BK Gladbeck haben ihre Zusammenarbeit bereits vor 3 Jahren schriftlich vereinbart. „Wir schauen jährlich, wo wir vielleicht ein Format ändern müssen und was erfolgreich ist, und passen die Vereinbarung an“, so Dr. Stefan Masberg, stellvertretender Leiter der Schule.

Dem folgen jetzt die Erich-Kästner- und die Anne-Frank-Realschule. „Die Unterstützungsangebote des Berufskollegs Gladbeck passen perfekt zu unserem Berufswahl-Siegel. Auch hoffen wir, dass die Beratung unserer Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Talent Scoutings am Berufskolleg fortgesetzt werden kann“, so Ulrich Elsen, Schulleiter der Erich-Kästner-Realschule.

André Luciga, Schulleiter der Anne-Frank-Realschule, ergänzt: „Die verschiedenen und persönlichen Beratungsangebote des Berufskollegs ergänzen optimal unsere eigenen Angebote zur Berufsorientierung.“

Das Berufskolleg Gladbeck bietet alle Schulabschlüsse vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur und ist darüber hinaus kompetenter Partner der dualen Ausbildung für 12 Berufsfelder.