Besuch: Ein Jude auf Augenhöhe

 

In Deutschland leben nur ca. 100 000 Menschen jüdischen Glaubens. Die Chance, einen Juden in Gladbeck kennenzulernen, ist also sehr gering. SchülerInnen unseres Berufskollegs ging das anders, als sie am 29.Mai Besuch bekamen von Herrn Sarwar von der Initiative „Rent a Jew“!

Er und andere Ehrenamtliche dieser Initiative besuchen Schulen, Bildungseinrichtungen und Kirchengemeinden und erzählen dort von ihrem jüdischen Leben und Glauben. Man kann einmal ganz ohne Vorurteile miteinander reden, Fragen stellen, persönliche Geschichten und Erfahrungen austauschen.

Frau Daugs hatte den Kontakt geknüpft, weil in ihrem Deutschkurs des Wirtschaftsgymnasiums G.E. Lessings Parabel vom weisen Juden Nathan gelesen wurde. „Nathan der Weise“ aus dem 18. Jh. ist ein berühmtes Drama über religiöse Toleranz. So konnten die SchülerInnen sich anschließend ganz praktisch mit einem Juden darüber austauschen.

Auch die Mittelstufe der Berufskraftfahrer lernte Herrn Sarwar im Religionsunterricht mit Herrn Mummenhoff kennen. Unser Gast zeigte ihnen, wie Juden beten, erzählte von Tagesabläufen, koscherem Essen, Feiertagen und seinen Alltagserfahrungen vom jüdischen Leben in unseren Städten.

Das Echo nach der Begegnung auf Augenhöhe mit einem „echten“ Juden war positiv. Es zeigte sich wieder einmal: Eigene Eindrücke und direkter Kontakt sind viel besser und angenehmer als die Klischees und Vorurteile anderer!