IT-Schüler des Berufskollegs klettern von tree2tree Richtung KI (Künstliche Intelligenz)

  • Drucken

Wie sich reale und künstliche Welt unter recht abenteuerlichen Bedingungen miteinander verbinden lassen, durchlebten 35 Berufskollegschülerinnen und Schüler des Bildungsgangs „Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung mit dem Schwerpunkt Informationswirtschaft“.

 

Im Rahmen eines Unterrichtsgangs stand zunächst das Kletterabenteuer durch die Kronen der bis zu 20 Meter hohen Bäume des Oberhausener Klettergartens tree2tree mit Blick auf Gasometer und Centro im Vordergrund. Realer lässt sich die Welt kaum noch erfahren, denn das Vergessen der korrekten Sicherung und ein falscher Griff konnten lebensgefährdende Folgen haben. Hoch konzentriert, gelang es Gott sei Dank allen Beteiligten nach zweistündiger Kletterpartie wohlbehalten am Ziel anzukommen. Diejenigen, die unter Höhenangst litten, veranstalteten zeitgleich einen Wettbewerb anderer Art auf dem nahe gelegenen – aber schwer zu findenden – Minigolfplatz im Kaisergarten.

Im Anschluss an die Abenteuer in der realen Welt ging es Richtung Rhein-Herne-Kanal – Anleger Kaisergarten. Hier erwartete die Lernenden auf dem schwimmenden „Science Center“ MSWissenschft eine Ausstellung der ganz andere Welt, nämlich die der künstlichen Intelligenz.

Zahlreiche Exponate aus Wissenschaft und Forschung luden die Schülerinnen und Schüler zum Entdecken, Ausprobieren und Mitmachen ein. Auf eindrucksvolle Art erfuhren die Lernenden mehr über die Chancen maschinellen Lernens, die intelligente Auswertung großer Datenmengen und die Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Besonders beeindruckend waren die vielen Mitmachaktionen, wie der Gang durch die virtuelle Stadt und die künstlerisch beeindruckenden Porträts des eigenen Spiegelbildes, welche auf einem überdimensionalen Flat-Screen-Monitor immer wieder neu und „anders“ künstlich erschaffen wurden.